Geschichte

2016
- Reorganisation der Mektec Europe GmbH (Holding) und Gründung zweier Tochtergesellschaften:
   > Mektec Europe Sales & Development GmbH
   > Mektec Europe Production GmbH

- Übernahme der Anteile und Integration der enmech GmbH & Co. KG in die Mektec-Gruppe

2014
- Neuer Produktionsstandort in Budweis, Tschechische Republik
- Einweihung des neuen Produktionsgebäudes in Budweis, Tschechische Republik (Link zum video)

2011
- Mektec Europe GmbH ist fortan für das weltweite Automobilgeschäft innerhalb der Mektec-Gruppe verantwortlich

2010
- Nippon Mektron erwirbt 100% der Freudenberg Mektec Europa GmbH
- Integration in die weltweite Mektec-Gruppe
- Umfirmierung in Mektec Europe GmbH

2009
- Neues Technologiecenter (mit Prototypenfertigung) in Weinheim, Deutschland
- Einweihung des Technologiecenters in Weinheim, Deutschland

2005
- Gründung der Mektec France SAS als Tochtergesellschaft der Freudenberg Mektec Europa GmbH

2004
- ISO/TS 16949:2002 Zertifierung

2002
- Umfirmierung in Freudenberg Mektec Europa GmbH
- Hauptfokus auf die FPC-Geschäftsentwicklung im Bereich Automobil

1998
- Gründung der Freudenberg Mektec CZ S.R.O. in Budweis, Tschechische Republik

1996
- Kauf der Firma Rothkegel (mit Produktionsstandort) in Erkelenz, Deutschland

1995
- Umfirmierung in Freudenberg Mektec & Co. KG

1990
- Die NOK Tochtergesellschaft Nippon Mektron erwirbt 40% der Anteile von Simflex

1981
- Beginn der Produktion von elektronischen Bauteile auf Basis der flexible Leiterplatte (FPC) unter dem Namen Simflex, ein Geschäftsbereich der Firma Simrit. Simflex besteht aus der Kombination von Simrit und flex (flexible printed circuits)